Vorprogrammierte Cues für ganze Show, Pausencue

  • Hallo zusammen,


    ich hoffe mit Schwarmwissen aus dem Forum bekomme ich mein kleines Problem in den Griff.


    Ich nutze Dot2 onPC um mein Licht zu steuern (10x LED PAR, 4x Moving Head (kein LED), 1x Hazer, 4x LED Fresnel)


    Nun würde ich gerne für kleine Shows bei denen niemand das Lichtpult bedient (Spiele selbst ein Instrument in der Band) Cues pro Song (auf dem Master Exec) anlegen die per MIDI Footswitch geschalten werden (Midi wird auf den Go+ Button geroutet um immer weiterschalten zu können). Das ganze stellt kein Problem dar, nur sollten zwischen den Songs nur eine Auswahl an PAR Lampen in weiß und mit Dimmer auf 20% Leuchten, alle Effekte aus den vorherigen Songs sollten stoppen und die Movingheads in die Default Position fahren und quasi für den nächsten Song vorbereitet werden. Hierfür hätte ich eine Cue als Pause zwischen jedem Song gespeichert. Die Movingheads bekommen keine Werte und die PAR natürlich Farbe und Dimmer. Zusätzlich habe ich als Kommando Stomp in der Cue eingetragen, damit alle Effekte stoppen. Leider funktioniert das nicht ganz, die PAR Lampen wechseln so wie programmiert, nur die Movingheads fahren weiter die Positionen ab oder bleiben auf dem eingestellten Gobo usw.

    Hat jemand vielleicht eine Idee wie ich das mit der „Pausencue“ zwischen den Songs unkompliziert lösen kann. Ich denke es liegt eher an mir als am Pult ^^


    Vielen Dank!

  • Ju40

    Changed the title of the thread from “Vorprogrammierte Cues fpr ganze Show” to “Vorprogrammierte Cues für ganze Show, Pausencue”.
  • Hallo Ju40,


    mein erster Gedanke ist erste einmal nicht eine große Cue-Liste zu nutzen, sondern pro Song eine eigene Cuel-Liste zu erstellen, dann kann man auch leichter auf Änderungen der Setliste reagieren. Dann eine "Setlisten"-Cue-Liste die die Cue-Liste des jeweilig nächsten Song auf den Master Exec kopiert und dann aufruft und am Ende eines Songs den Master-Exec ausschlaltet und den Pausen-Cue auf den Master Exec kopiert und aufruft. Es brauch halt noch einen zweiten Midi-Footswitch. Einmal einen für das weiterschalten des Master-Execs in den Songs selber zB Intro-Strophe-Refrain-Sorophe .... und dann einen Zum aufrufen der "Setlisten"-Cue-Liste. Wenn man noch jeweils die "Go-"-Funktion haben will braucht es je Liste einen weiteren Schalter.


    Lese Dir mal dieses Threat durch: Organisation von Cuelisten


    Kleiner Tip, man kann auch den Namen der Cue-Liste im Copy-Befehl nutzen. Ich arbeite gerade nicht mehr auf einer dtot2, kann DIr also kein genauen Syntax dafür geben.


    Gruß

    Uli

    --
    once upon a time at a venue with a dot2 XL-F

    now learning Chamsys at work - "Prev Head"-Button is at the right from "Next Head"-Button. ||

    at home and as a Freelancer GMA2-OnPC Setup with Command- and Faderwing

  • Moin,


    Syntax für den go Befehl : go exec 1.1


    Syntax mit dem Namen ist mir nicht bekannt. Hab es auch ausprobiert. Funktioniert nicht. lasse mich eines besseren belehren.


    Hoffe das hilft weiter.


    Gruß

  • N'Abend!


    Also beim Go Befehl geht das mit dem Cue-Namen. Ich hab gerade mal eine "alte" dot-Show in die OnPC geladen. Dort habe ich eine Cue-Liste "Sticks" auf der ersten Seite auf dem Exeutor 2 gespeichert. Drücke ich händisch "GO" führt das Pult den Befehl "Go Executor 1.2" aus. Gleiches kann ich auch via Command Line ausführen also "Go Exec 1.2" (Es reicht sogar Go Ex 1.2 ;-) und es funktioniert auch "Go Ex Sticks".


    Ich habe mir oft über Hilfscues auf Virtuellen Playbacks auf einen Externen Monitor Cuest von anderen Pages auf meinen Master Exec kopiert.

    In den Hilfcues war nur ein CMD-Befehl gespeichert. So zB die Befehlsfolge "Copy Executor 22.301 At Executor 0.1.1 /o ; Executor 0.1.1 At 0"

    /o verhindert die Nachfrage ob überschrieben werden soll und Executor 0.1.1 At 0 schaltet Maser Exec aus, damit ich in den Cue händisch hineinfaden konnte.


    Ich habe mir den Befehl einfach mal in die Zwischenablage kopiert und in die Command Line Eingefügt und statt "Executor 22.301" "Sticks" heinein geschrieben und es funktioniert.


    Wenn ich nun wieder an die Situation des Threatstarters denke, dann würde ich für jeden Song Eine eigene Cue-Liste bauen. Die heissen dann meinetwegen "Hey Jude", "TNT", "Paint it black" etc.

    Dann käme auf den Exec 1.1 die Cueliste "Setlist" dort stehen dann die Songtitel bzw Pausen mit drin.

    Cue 1 wäre "Einlass", und würde die mit Einlass benannte Cue auf den Master-Exec kopieren. (Copy Executor Einlass At Executor 0.1.1 /o ; Executor 0.1.1 At 0

    Bei Showstart wird der Cue 2 aufgerufen "TNT" (Copy Executor TNT At Executor 0.1.1 /o ; Executor 0.1.1 At 0)

    mit getriggerten Go am Master-Exec springt man durch die einzelnen Song-Bausteine

    Ist der Song fertig wird über Exec 1.1 mit der Pausencue kopier und gestartet "Copy Executor Pause At Executor 0.1.1 /o ; Go Executor 0.1.1"

    usw. usw.


    Wird nun die Setliste mal geändert, muss man nur die Reihenfolge der Cues die auf dem Exec 1.1 liegt verändern.



    Gruß

    Uli

    --
    once upon a time at a venue with a dot2 XL-F

    now learning Chamsys at work - "Prev Head"-Button is at the right from "Next Head"-Button. ||

    at home and as a Freelancer GMA2-OnPC Setup with Command- and Faderwing