FEEDBACK zur Dot 2

  • Hallo, als erstes möchte ich sagen, dass es ein tolles Pult mit super einfacher Software für Jedermann geworden ist.
    Ich würde mir aber noch folgende Dinge wünschen damit man noch besser damit arbeiten kann:


    1. Auto FIX, entweder als Option oder niemals. Ich habe gerne auf Seite 2 Cue´s die ich nur 1x anfassen muss, z.B. City Color außen.
    2. Temp Fader
    3. Das Thema OFF/ON overwritten, gerne als Option oder eine Linie bei Fader und Button. Aktuell werden Button überschrieben, Fader aber nicht.
    --> sollte ich also mal Botton Cue´s auf Fader schieben müssen reagiert meine Show ganz anders.
    4. Tracking ist aktuell immer an, das ist auch nicht immer sinnvoll. Hier wäre eine Option auch sehr gut.


    Ich verstehe, dass das Pult einfach sein soll, aber meiner Meinung nach macht es so wie es aktuell ist die Arbeit eher schwerer.


    Ansonsten Daumen hoch für ein geniales Pult.

  • Hallo Tim,


    erstmal vielen Dank für dein Lob und das Feedback!


    Bezüglich Autofix würde ich dir vorschlagen einen Blick auf die Virtuellen Playbacks zu werfen. Hier kannst du dir auch "real" nicht vorhandene Fader anzeigen lassen und diese in der Show benutzen. Ich denke für deinen Anwendungsfall ist das ideal!


    Ein Temp Fader steht wie der Temp Button bereits auf der "to do" Liste.


    Beim Thema OFF/ON Overwritten weiß ich, dass auch im internationalen Forum viel darüber diskutiert wird. Es hängt aber an der Stelle sehr davon ab, was genau du auf die Buttons gelegt hat. Wenn hier z.B. Positionen liegen wäre es fatal wenn OFF/ON Overwritten nicht eingeschaltet wäre!


    Ein Notwendigkeit, dass Tracking abzuschalten sehe ich eigentlich nicht. Hierfür wurde extra die Funktion "Tracking Shield" eingebaut. Die Funktion sorgt dafür, dass das Tracking immer sauber bleibt und Cues in denen der Dimmer für bestimmte Lampen geöffnet ist nicht beeinflusst werden.


    Grüße!

  • Mit den Positionen musst du mir erklären.


    Button 1: Alle Spot als FAN, jetzt kommt Button 2 mit Position Schlagzeug in weiß.


    Beim Abschalten von Button 2 möchte ich natürlich wieder in meiner Positions Cue Liste sein. Die darf auf keinen Fall aus sein.


    Virtuelle Playbacks ist ein sinnvolles Stichwort.


    Tracking Shield ist super.


    Tracking ist bei schnell handgetippten Chasern ohne fx Maschine ein bisschen nervig.


    Eine weitere Sache ist, dass man seine Presets sauber schreiben muss. Nehmen wir eine RGB W A Lampe, beim schnellen tippen speichert man nur RGB in die Presets.
    Weil man W und A nur bei bestimmten Farben brauch. Bei NON Tracking kann man sich einfach eine Cue Liste aus Farben speichern ohne aufzupassen.
    Beim Tracking sind die W und A Werte natürlich getrackt im nächsten Cue und machen komische Farben.
    Aber wie schon erwähnt, kann man das durch saubere Programmierung seiner Presets inkl. RGB + WA, und am besten noch C1 / C2, lösen.


    LG t

  • Bin ganz deiner Meinung.
    Ich hatte im internationalen Forum schon angeregt das Encoder Grouping so zu ändern, daß alle Colorparameter gleichzeitig aktiviert werden ( also RGB plus C1, C2).
    Das würde Fehler beim Presets schreiben und beim Tracking verhindern. Das ist um so wichtiger da sich Tracking nicht abschalten lässt.

  • Vielleicht ist "fatal" ein bisschen das falsche Wort gewesen...
    Im Prinzip musst du dir einfach nur eine andere (positive) Denkweise beim Arbeiten angewöhnen. Wenn du nämlich den Button 2 (in deinem Beispiel) nicht abschaltest sonder stattdessen Button 1 einschaltest kommst du zu dem gleichen Ergebnis!


    Bezüglich der Programmierung von Chasern kannst du dir mal das Macro "Circular Copy" anschauen:
    http://help2.malighting.com/Pa…Item_Macro/de/1.1/circula copy#
    Ich denke das ist ein sehr eleganter Weg auch im Tracking Chaser zu programmieren.


    Go-Button: Deine Anregung haben wir aufgenommen! Ob es hier eine Änderung geben wird ist aber aktuell nich absehbar. Im Moment gilt wirklich die Tatsache: "sauber" programmieren

  • Hi, der Support ist wie immer bestens bei MA bzw. Lightpower. Zum Thema positiv denken, erst mal richtig. Leider habe ich mehrere Button (Sequenzen) aus denen verschiedene Listen für Farben Positionen Beam etc. raus kommen. Rock n Roll halt. Da ist es sehr schwer bei JA overwritten wieder zurück zum look zu kommen., wenn in einem Cue auf einmal alle Parameter gespeichert sind. ( Typisches Drum solo ) Position Farbe Zoom etc.

  • Moin Zusammen,
    Ich hab das Pult seid ein paar Tagen hier vor mir stehen. Ich muss sagen, es ist ein gelungenes Pult. Man muss jedoch ein kleines bisschen umdenken, aber das geht schon :). Wie kann ich einen special master ( speed fader ) anlegen und ihn zuweisen?
    ich würde mir wünschen, wenn ich zum Beispiel:
    -Macros selber schreiben könnte, und sie zudem auf exec. legen könnte.
    -Temp Fader
    -Gruppenfader ( vielleicht hab ich noch nicht den Weg gefunden ).
    -ein separates Programmer Fenster ( wie bei der einser oder der zweier.


    Heute Abend werde ich es unter LIVE Bedingungen testen. Ich freu mich schon :)


    LG Jan

  • Hi Jan,


    folgende Anmerkungen zu deinen Punkten:


    - In der dot2 gibt es zwei Special Master: Den Rate Fader und den Program Time Fader.
    Rate Fader: Anlegen über "Store" "Speed" und einen Executor Button. Der Rate Fader wirkt sich auf alle Cue und Effekt Geschwindigkeiten auf allen Executoren aus. Ausgenommen davon sind Chaser. Das heißt du schaffst mit dem Rate Fader eine Zugriffsmöglichkeit für alle Geschwindigkeiten außer Chaser. Möchtest du die Geschwindigkeit eines einzelnen Executors ändern, hilft dir bestimmt die Learn Funktion. Wenn du die Speed Taste hältst und dann einen Executor Button in einem bestimmten Tempo mehrfach drückst, bekommst du die entsprechende Geschwindigkeit. Außerdem kannst du natürlich auch einem Executor Button die Learn Funktion zuweisen.
    Program Time Fader: Anlegen über "Store" "Time" und einen Executor Button. Der Program Time Fader wirkt sich auf Aktionen im Programmer aus, ist also sehr hilfreich beim Live Programmieren.


    - Makros selbst schreiben ist in der Tat nicht vorgesehen.


    - Temp Fader gibt es momentan auch nicht, steht aber meines Wissens nach auf dem Zettel. Wer weiß was da in Zukunft kommt.


    - Einen Gruppen Master kannst du ganz einfach anlegen, indem du eine Gruppe auswählst und dann "Store" "Group" und einen entsprechenden Executor Button drückst. Die Syntax ist an dieser Stelle ein bisschen anders als in der grandMA2.


    - Ein separates Programmer Fenster gibt es im Moment nicht. Achte aber einmal darauf wenn du "Store" drückst ohne eine weitere Aktion bekommst du in deinem Fixture Sheet eine Übersicht was sich zu diesem Zeitpunkt im Programmer befindet. Hilft dir das eventuell weiter?


    Schöne Grüße