Posts by Knut Blancke

BECOME PART OF THE COMMUNITY - Sign up here

    Hallo Lars,
    Vielen Dank für die Nachricht. Steuerung der Konsole via ArtNet 9 habe ich mir auch schon überlegt, war aber deswegen keine Option, weil die Konsole für diese Fälle ja gerade nicht ausgepackt werden soll ;)
    Eine Möglicvhkeit wäre vielleicht noch, statt der Konsole einen on PC im Technikraum aufzubauen, der als Master dient und den dann der Regisseur via Luminair steuert, ist aber wieder mit extra Gerät/ Fehlerquelle behaftet und scheint mir nicht so elegant wie eine direkte Ansteueuerung.
    Web Remote muss ich mir mal ansehen, ist aber immer so eine Sache den bekannten Umgang für nicht Techniker zu verändern.

    ... habe gerade in einem anderen Forum gehört, dass das wohl nicht geht. Sehr schade.
    Spricht etwas dagegen, statt Dot-Net Protokoll von der Konsole (XL-F) mit ArtNet rauszugehen und somit einen „offenen ArtNet Node“ zu nehmen (Geschwindigkeit, Stabilität, etc.) ?
    Grüße,
    Knut

    Hallo in die Runde,
    FOH Verbindung zur Bühne in Festinstallation soll via CAT realisiert werden (Universum1 ist proppevoll). VLAN etc. Ist vorbereitet und auf die Bühne soll der NODE4. Soweit so gut, die Frage ist nur, kann der NODE4 auch von Fremdpulten/Software via ARTNET befüttert werden?
    Hintergrund: Bei einfachen Frontlicht An/Aus Sachen und für Proben ohne Techniker soll wie bisher das IPAD als einfache Steuerung (Luminair) weiter verwendet werden (bisher in einen Enttec ODE als separate Steuerung und aus Gründen der Vereinfachung soll der Enttec dann eingespart werden).
    Eigentlich banale Frage, ich konnte aber nichts darüber im Manual finden.
    Kann das jemand beantworten?
    Vielen Dank.
    Grüße,
    Knut

    Hi,
    ja, dass die MIDI Out Noten gelesen werden können, habe ich mir schon gedacht. Mich würde eher interessieren, ob sich jemand mit dem Launchpad PRO befasst hat und diesem eine Form des MIDI Rückkanals durch Veränderung der open Api verpasst hat. Konkret suche ich nach der Möglichkeit, das Launchpad Pro als Colour Busking zu verwenden. Dafür müsste aber
    a) die LED des Grids angepasst werden (RGB + Zwischentöne horizontal und vertikal die Groups, gedimmt für nicht aktiv, hell für aktiv) und
    b) mit jedem programmierten Executor fürs Farbbusking ein MIDI Out ans Launchpad Pro (CMD) gehen, damit der Status der Buttons mit den LEDs korrekt dargestellt wird.
    Thema ist ja eigentlich hinlänglich bei der Ma2 und Bome und co bekannt und durchgekaut. Interessant fand ich beim Launchpad Pro nur, weil hier mit DIN Midi und programmierbarer api vorstellbar wäre, den PC dazwischen zu verbannen.
    Grüße,
    Knut

    Hallo,
    die Systemanforderungen zur Verwendung der onPC Software auf Pc's sind mir bekannt (dedicated graphics card). Soweit so gut. Wenn es aber ins praktische Handling geht, dann sind meist
    1) Portabilität,
    2) flexible Anschlußmöglichkeiten (LAN/Docking station) und
    3) Touchscreen/Tablet Mode
    ein Kriterium.
    Das das wiederum mit der "dedicated graphic card" kollidiert, scheint jedem nach ein bisschen Recherche aufzufallen. Von der Ma2 OnPc weiß ich, dass sie auch manchmal auf Geräten mit embedded GPU läuft.
    Daher fände ich eine Art White List äußerst praktisch, an der man sich orientieren kann. Gibts es hier im Forum bereits Nutzer, die Erfahrung mit bestimmten Modellen haben und Auskunft darüber geben können, ob die Software läuft?
    Ich würde mir gerne ein Lenovo Thinkpad Yoga 12 (i5 mit Intel HD 4400) für die OnPc zulegen, finde aber keine Hhinweise darüber, ob die Software läuft.
    Vielleicht gibts ja Erfahrungswerte, würde mich über Hinweise freuen.
    Grüße,
    Knut

    Hallo,
    Das Launchpad pro hat ja Din Midi Ports In/Out und eine "open api" oder so ( kenn mich mit dem Programmierzeugs nicht so aus). Hat jemand schon versucht das Launchpad direkt an der Konsole zu betreiben?