Posts by Haggl

BECOME PART OF THE COMMUNITY - Sign up here

    Hi Sleipnir,

    "Quick-And-Dirty" würde ich das über einen Executor und mehreren Cue's lösen.

    Einfach mehrere Cue's in in einen Executor speichern und als Chaser einstellen.

    Aktivieren kannst du das dann einfach über den Button oder auf deiner Main-Cue-List über die Comand-Zeile "On Exec Y.XXX" - ausschalten genauso mit "Off Exec Y.XXX"

    (Das Y steht für die Page - die XXX für die Executor Nummer)


    Viele Grüsse

    Andre

    Hallo zusammen,

    (ich weiß das gehört nicht 100% zu diesem Thema aber ich wollte nicht extra einen neuen Thread aufmachen)

    ich vermisse bei der Remote die ALL-PRESETS.... Oder habe ich die nur nicht gesehen?!

    Habe gestern zum ersten mal damit gearbeitet. Meine Kollegen haben bei uns im Haus, die Remote eingerichtet:

    iPad mit Firefox-App
    Zyxel Router mit statischer IP

    Funktioniert top ! (Außer dass ich das PW immer wieder eingeben muss, wenn das iPad im Auto-Lock war - kann man wohl nicht umgehen..?!)

    Viel grüße

    Andre

    Hi Qincy,

    danke für deine Antwort und den Tipp mit dem FTP-Weg.

    Ich habe so etwas vor einem Jahr mal mit Crego gemacht...und ich meine mich zu erinnern, dass er sagte, dass wenn man etwas "zerschiesst" man das Pult wieder mit einem Boot-Stick herstellen kann, oder?! - nicht dass ich das vor hätte ;)

    Viele Grüsse

    Andre

    PS: @Qincy - wir hatten uns bei der "Light and Sound" in Luzern mal unterhalten bezüglich MIDI Program-Change an ein Ton-Pult (in meinem Falle QL5) schicken; ist das noch "in Arbeit"?!

    Hallo zusammen,

    ich suche eine Möglichkeit alle Showfiles, die sich auf einem Pult befinden, auf einen USB-Stick (oder auf einem PC/Laptop) zu sichern.

    Ich habe aber leider nichts gefunden - geht das nicht?!

    Der Weg, alle Shows einzeln zu öffnen und "neu" abzuspeichern ist ein wenig mühsam.

    Der Grund für das ganz ist, dass mein BackUp-Stick nicht mehr gelesen wird (weder vom Pult noch von einem PC) :(

    Danke für Infos oder Ideen!

    Gruss

    Andre


    PS: Wenn es dafür keine Funktion gibt, wäre es SUPER nützlich das im nächsten Update zu haben - vielleicht als Makro?!

    Ich weiss nicht welches Setup du hast aber warum speicherst du dir nicht einfach die Farben als Executor ab??? Hast du so viele Lampen bei denen du einzeln die Farbe ändern musst, sodass alle (auch die virtuellen Executor) schon voll belegt sind?

    Ich habe mir erst kürzlich auf einem Festival auf einem Screen das virtuelle Playback geöffnet (mit dem ButtonWing 1; hatte eine XL-F da stehen) und habe eben auf diese "zusätzliche" Buttons dann jeweils 5-6 Farben für die "Gruppen" abgelegt, die ich zusammen ändern wollte. Diese Buttons dann als Toggle einrichten und ggf. noch eine Fade-Time vergeben und du bist genauso (oder zumindest fast so) flexibel wie alles einzelt mit Groups und Presets abzufeuern.
    Und genauso wie du hatte ich dann einen Button mit Strobe Spotis und Strobe ALL - in denen die Farbe und Gobos usw. draussen waren (also überschrieben wurden) - die Executor noch als Flash konfigurieren und du bist glaube ich am Ziel!?

    Hi,

    die Reihenfolge der Nummern geht aber immer davon aus, dass alle Presettypes angezeigt werden. ODER?!

    Meines Wissen nach sind die Nummer "statisch" vergeben - wenn man aber keine Moving-Lights gepatcht hat wird ja keine Position angezeigt - es bleibt aber weiterhin die 2...

    Okay @Lars in dem Fall ist sicher das Tracking Schuld.

    Ich kann mich aber an einen Fall (bei mir) erinnern, bei dem ich eine Position in einem Cue auf dem Main Executor aktiv hatte und einen Effekt auf einem anderem Executor speichern wollte - Er hatte damals die Position mit gespeichert.... Allerdings bin ich mir nun gar nicht mehr so sicher ob ich die Position nicht vorher in den Programme geholt habe!

    ?( Ich probiere das einfach heute mittag nochmal aus ;)

    Das liegt wohl daran, dass das Pult die Position "mit in die effekt-Werte" speichert - quasi als Ausgangspunkt!

    Bespiel Pan Sinus: der Effekt fährt vom Ausgangspunkt (je nach eingestellter Größe) -X /+X ab... Wenn du eine Position aktiv hast (in deinem Executor) und du einen Effekt erstellst, nimmt er die Position als Ausgangsposition. Wenn du nun den Effekt auf Cue 2 (oder sonst irgendwo hin) speicherst - wird auch die Position mit gespeichert als bezugswert für den Effekt!

    schalte den Executor aus und speichere den Effekt einfach neu ab

    Hallo zusammen,

    ich sitze gerade rede in einer Show, in der ich überwiegend mit dem Main Executor arbeite. Nun habe ich, während ich im Cue 18 stand, den Cue 1 gelabelt. ("Label Cue 1 Please") Das Label-Fenster ging auf, und nun kam das Go für den nächsten Cue (Cue 19). Beim Drücken des Go-Buttons, habe ich nicht weiter drüber nachgedacht und weiter den Namen für Cue 1 eingegeben. Beim Bestätigen des Namens, fiel mir dann auf, das der Cue 19 erst jetzt anfing zu Faden....nach Rücksprache mit einem Kollegen erzählte er mir, dass er etwas ähnliches mit dem Go-Button hatte. Und zwar wollte er gerade ein Fixture anwählen hat den Befehl aber nicht mit PLEASE abgeschlossen. Nun kam das Go vom Inspizienten und der Cue lief nicht....

    Ist das evtl. ein Bug oder ist das gewollt oder nicht anders möglich, dass der Main-Executor IMMER verfügbar ist???

    Danke schonmal für Infos

    Hi Andi,

    das neu-booten kenne ich auch und ist MA scheinbar auch bekannt. Ich hoffe auch, dass es nach einem der nächsten Updates besser läuft.

    Zu Punkt 2 kann ich noch meinen Senf dazu geben, aber Go-Button hat schon das wichtigste erklärt.... ggf. ist für dich sinnvoll den Master des Main-Executors zu benutzen!? Und falls du mit Goto arbeitest: Du kannst in die Befehlszeile noch TIME hinzufügen - so kannst du den Cue beschleunigen oder verlangsamen ;)

    also ich habe die DHCP Vergabe ausgeschaltet und eine statische IP (an den Router und den Laptop) vergeben! So kann man auch einfacher am Pult heraus finden welcher Benutzer in der Session ist.... (Ich weiss gerade nicht ob es mit DHCP funktioniert!!!)

    Hi Sebik,

    ich arbeite so schon seitdem ich das Pult habe (August 2015). Es funktioniert zum einleuchten sehr gut.... deshalb habe ich mir nun auch ein "Yoga Notebook" gekauft (mit Touchscreen und dem ganzen Schnickschnack...)!

    Jedoch solltest du echt mit dem WLAN aufpassen!!!

    Ich hatte es (bislang) einmal, dass ich vergessen habe den Laptop auszuschalten - während der Show hatte ich dann (wahrscheinlich wegen des WLANs) eine Session-Kollision und der Laptop wollte die Session übernehmen..... Das war alles nur aus meiner nicht vorhanden Vorsicht heraus.... aber man sollte sich dem immer bewusst sein!!!

    Ansonsten funktioniert das (als NOTLÖSUNG) sehr gut!!! - ist nur etwas unhandlich auf der Leiter ;)

    Hi Sebik,

    ich glaube ich verstehe nicht ganz was du erreichen willst bzw. was nicht funktioniert....?!

    Willst du einen Effekt (step-by-step) selber bauen oder was ist dein Ziel und was genau funktioniert nicht?!

    um euch auch auf dem Laufenden zu halten:

    am Freitag hatte ich Besuch von der Firma CAST (tech. Support/Vertrieb in der Schweiz). Wir konnten leider keinen Fehler lokalisieren und ihn auch nicht reproduzieren.

    Wir haben nun ein tolles Tool eingerichtet, welches das DMX (bzw. ArtNet-) Signal 5 Minuten lang aufzeichnet. Sprich: ich kann, wenn der Fehler wieder auftritt, mir den Signal-Verlauf des ganzen Univers anschauen und ggf. Screenshots davon machen. So kann ich hoffentlich bald einen Fehler am Pult ausschliessen.

    (im Moment ist meine größte Vermutung, dass es sich um Spannungsschwankungen auf dem Stromnetz handelt, bei denen die Varilites sicherheitsmäßig abschalten)

    • Add groupes in the individuel view
    • View fade times of the main executor (maybe with choose: count up or count down)
    • Tracking sheet (with export function)
    • fixture time (I know how to handle this with this version - but I can't see this times....)
    • Priority and background function for Executor