Posts by MRspeaker

BECOME PART OF THE COMMUNITY - Sign up here

    Das hängt von der Show selbst ab...
    Bei Disco und co. möglichst viel im Direktzugriff, breite Palette an Strobo und Beam Effekten.
    Bei betreuter Band eher Bühnenbilder oder Szenen die nach und nach eingeblendet werden.
    Bei kleinem Kabarett nur ein paar Cues auf den Executor-Buttons und ein paar wenige Standbilder auf einem Executor Fader....

    Alles in allem ist ein Showfile etwas sehr individuelles und hat viel mit den Jobs zu tun die man so macht.
    Viele legen sich ein paar Standart- Fixtures ab um bei neuem Material einfach per Fixture-Tausch und hochklonen die Show im Grundgerüst schnell stehen zu haben.

    Ich lege sehr gerne eine separate Werkstatt-Page an auf der Global Entladungslampen abgeschaltet werden, Gruppendimmer liegen, Lampen vorglühen, MH-Positionen für XY Koordinaten usw....


    Nach ein paar Jobs merkst du ganz schnell was du verbessern musst g*
    Nutze MA 3D und probiere etwas rum, ich habe am Anfang einfach Youtube Musik-Videos angeguckt und dann passend Licht gedrückt im Büro.. Da merkst du schnell was dir fehlt und wo es hakt.

    Ich habe hier Tastatur-Platinen die auch in Acarde-Spielautomaten Verwendung finden.
    Über Optokoppler lassen sich diese natürlich mit allerlei externer Hardware Triggern, DMX-Platinen etc...
    Das wäre eine Hardwarelösung.


    Als Softwarelösung würde ich die Dot2 on PC Software nutzen.
    Über Artnet in der ON PC diverse Cues triggern und über das cmd Kommando Midi-Noten ausgeben. Siehe: http://help2.malighting.com/Page/MA_dot2/k…midinote/de/1.2
    Mit https://www.bome.com/products/miditranslator die Midi-Daten in Tastaturbefehle umwandeln. Sollte klappen.


    Edit, eine andere Software die Artnet in Midi wandelt;
    http://www.illutzminator.de/artnet2midi.html

    Ja, das ich TC Record auf jedem Executor ausführen kann ist mir ja bekannt.
    Über die Kopfzeile habe ich es ja auch eingeschaltet...

    Aber ich kann nur in der Main-Cue List per Go Button Triggern.

    Oder muss ich unbedingt die view Taste drücken?

    Über Command "edit exec 106" / TC Record oben rechts drücken kann ich nicht Triggern, wohl aber wenn die Cue List im Main Executor liegt.

    PS; Ich habe mit dem Move-Befehl die Cue-List von Exec 106 in den Main verschoben, von dort klappt es wunderbar. Der Go-Button bezieht sich nur auf die Main-Cue List-

    Völlig unerwartet habe ich innerhalb von 10 Minuten Reaper und Loopmidi ans laufen bekommen und die Dot2 ONPC wird wunderbar vom Timecode getriggert, soweit so gut wenn ich Werte in der "Trig Time" fest vorgebe.
    Alles perfekt.

    Nun dachte ich mir, sehr schön, triggern wir mal per TC Record und dem Go-Button- weil es so schön einfach ist. määp. Geht nicht.
    Im Lern-Video ist das so einfach, so Simpel.... Und bei mir geht's nicht...

    Timecode kommt an, sonst würde es mit den fest eingegebenen Zeiten nicht gehen. Springt alles schön von cue zu cue...


    Und ja, es blinken auch ganz viele rote Knöpfe, wenn TC Record an ist.. g*

    Nein gibt es nicht.

    Ich muss mich immer mit dem Laptop an der Dot einklinken und dann per Laptop-Tastatur alles beschriften...
    Eigentlich finde ich das für ein Pult in der Preisklasse nicht so schön... Aber die Hoffnung stirbt zu Letzt...


    Ich habe auch schon etliche Tastaturhersteller abtelefoniert, einen Umsetzer gibt es leider auch nicht.
    Bei Y/Z ist es nervig, bei Umlauten bekomme ich die Krise.

    Wenn es eine Stufenlinse war, hängt diese an einem Dimmer. Dieser Dimmer kann beispielsweise sich nicht richtig an das DMX Protokoll halten.
    MA-Lighting hingegen hält sich sehr korrekt an die DMX und Artnet Protokolle. So sehr, dass einige Geräte dies mit "Rumspinnerei" quittieren.

    Botex DDP Dimmerpacks sind wenn ich mich recht erinnere solche Kandidaten. Die laufen am Lightcommander 12/2 und am Major Node1 ohne Probleme, und an der Dot2 nicht.

    Probiere mal, einen DMX Splitter in die Kette zu hängen. (Einen der das Signal auffrischt) oder alternativ einen Artnetknoten, irgendwas bei dem das DMX Protokoll etwas chinesischer übertragen wird. g**


    Um das Showfile der Dot2 komplett auszuschließen würde ich einen "DMX on" Befehl direkt aus dem Pult senden.

    mmh, zwei Buttons programmieren. Per Midi den ersten Button antriggern (Der nur als Dimmer-Fader angelegt ist) und per cmd Kommando gleichzeitig die Position aus einem anderem Button holen der ggf. Super-Priorität hat.
    Bei Midi-Off Befehl beide Buttons wieder löschen. Dann geht Button zwei aus der Super-Priorität wieder raus.

    So würde sichergestellt, dass die Bewegung des MHs in Folge des Trackings nicht überschrieben wird und andere Positionen angefahren werden.

    Ich kenne den Eurolite Node nicht, aber kannst du diesen denn anpingen und per eigener Software vom PC diverse DMX Kanäle ausgeben?
    Somit wäre schon einmal geklärt, ob das Dingen DMX Daten sendet (deine Lampe wirklich leuchtet...) und eine Ethernet Verbindung besteht.

    In der ONPC Software kannst du auch die DMX Daten direkt einsehen und somit prüfen, ob der DMX Output stimmt und überhaupt generiert wird (kein Blind-Mode, keine Gruppendimmer auf 0, kein geparktes Fixture, Master auf 100%... Gibt Sachen die man beim ausprobieren unwissentlich verstellt und direkt nicht einsehen kann...)

    mmh, im Node ist eingestellt, dass DMX Daten gesendet werden, und nicht empfangen?
    Rechner mal neu gestartet? Auch bei Windows 10 ist das hier und da mal nötig wenn man am Netzwerk bastelt.

    Artnet in der ONPC aktiviert und eine Session gestartet ?

    Es hat ja vorher mehrmals und danach ganz normal funktioniert.

    mmh, daher so als Gedanke;
    Heutzutage wird alles vernetzt, verkabelt und mehr und mehr miteinander verbunden, damit natürlich auch mehr oder weniger gute PE-Schutzleiter.

    So hatte ich einst den Fall, dass bei Inbetriebnahme einer PA (Laptop am FOH, Netzwerkkabel zum Controller) die gesamte Netzwerkverbindung zusammen brach, als ich ein Klinkenkabel vom Tonpult zum Lappi steckte. Klinkenkabel raus nehmen, Lappi neu starten, Controller neu starten, nichts hat geholfen. Ich dachte schon es hat die Netzwerkkarten zerschossen.
    Seid über einem Jahr spielt alles tadellos, war nur dieser eine Fall....

    Was ich damit sagen möchte:
    Einfach mal die Infrastruktur vor Ort checken, wo kommt der Strom weg, passen die Schleifenimpedanzen und lösen RCDs passend aus, mal alle Potentialausgleichsleiter auf niederohmig prüfen....

    Im Prinzip das gleiche Problem wie früher mit Multicoren und Massebrumm.. Nur jetzt Digital, geht oder geht nicht g***.