TempFader für selektierte Fixtures

  • Ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit, einen TempFader für Fixtures zu erstellen, die noch erst später selektiert werden.


    Beispiel: Ich habe 4 MH's mit Focus - selektiere ich nun alle und erstelle einen TempFader für Focus, funktioniert das einwandfrei. Nun möchte ich aber diesen Fader erstellen, ohne ein Fixture zu selektieren und dann im Nachhinein meine Fixtures auswählen. Mit Buttons ist das kein Problem, ich gebe dem Button einfach den Behfehl: PresetType Focus at 50 und sobald ich den Button drücke, werden 50% angefahren. Dies würde ich aber gerne mit einem Fader machen, nur wie bekomme ich das ausgelesen?

  • du musst auf nem fader 2 cues speichern.


    Cue 1 focus auf
    Cue 2 focus zu


    Oder je nach belieben erst zu dann auf speichern.


    Dann das ganze als crossfader einstellen!!


    Dann läufts :)

  • Das hat nicht direkt was mit deiner Frage zu tun aber ich bevorzuge die Methode Gobos, Prisma oä im All Presetpool zu speichern und gleich den passenden Focus und Zoom mitzuspeichern. Damit entfällt manuelles "nach-fokussieren" und Buttons oder Fader werden frei für andere Funktionen.

  • Sebik: Die Idee ist ja soweit ok, aber wie kann ich einen Cue anlegen, in dem kein Fixture vorhanden ist und somit ja auch kein Focus anwählbar ist?


    Go-Button: Focus und Zoom auf Presets zu speichern ist ja auch sinnvoll, der Hintergrund der Frage zielt eigentlich auch auf eine andere Verwendung ab, Focus habe ich da nur als Beispiel verwendet. Vielleicht sollte ich den Hintergrund mal genauer beschreiben:


    Ich habe ArKaos MediaMaster Pro im Fixture-Mode über ArtNet mit der dot2 verbunden und 6 Mini-Layer angelegt (also quasi wie 6 Moving-Heads). Nun möchte ich nicht unnötig viele Seiten anlegen, um z.B. Clips (also vergleichbar mit Gobos) oder Effekte (z.B. vergleichbar mit Focus) aufzurufen, sondern würde gerne mit Buttons den jeweiligen Layer anwählen und dann mit den Fadern den entsprechenden Clip / Effekt / und andere Parameter schnell einstellen.


    Trotzdem schon mal Danke für Eure Tipps!

  • Wenn ich eine Busking Show mit Arkaos mache arbeite ich immer so. Vielleicht ist ja eine Idee dabei die du übernehmen kannst:


    Layer 1:
    Einen Dimmer Master Fader
    Meine Lieblingsclips einzeln auf Executor Button auf einer virtuellen Playback Page1


    Layer 2:
    Einen Dimmer Master Fader und die Mix Option auf Copy, damit Layer 2 mit Layer 1 gemischt wird
    Meine Lieblingsclips einzeln auf Executor Button auf einer virtuellen Playback Page 2

    Layer 3:
    Ein Executor mit Dimmer für Layer 3 und mehrere Cues mit nur Effekten.
    Da Layer 3 alle vorherigen Layer überschreibt ist es egal welcher der beiden Layer gerade aktiv ist und der Effekt läuft immer auf jedem Clip
    Die vier Effekt Parameter kannst du im Cue 1 des Executor Faders für Layer 3 alle auf 0% setzen.
    Dann die vier Parameter einzeln mit 100% auf Temp Fader speichern. Damit hast du quasi live Zugriff auf die Parameter per Fader den eigentlichen Effekt aber startest du per Executor.


    Damit brauchst du nur 3 Layer, kannst einzeln entscheiden welche Clips du spielst und welche du mischst und kannst nach Bedarf Effekte dazugeben ohne überlegen zu müssen welcher Layer aktiv ist.